Kreuzeckhaus

Aktualisiert am • Geschrieben von

Berghütten Details:
Kategorie: Kategorie II
Höhenmeter: 1652 Hm
Zimmerbetten: 58
Matratzenlager: 43
Öffnungszeiten: Mitte Mai - Anfang November / Mitte Dezember - Mitte April
Ausstattung: Gepäcktransport, Handyempfang, Dusche
Hinweise:
Schlüssel für Winterraum: n/a
Für Familien geeignet: Ja
Klettermöglichkeit: Ja
Hüttenschlafsack: Pflicht
Online Anmeldung möglich: n/a
Hunde erlaubt: Nach Absprache
Distanz zur Zugspitze: 9,8 km
Alpenvereinshütte: Ja

Machst du Urlaub am Wettersteingebirge oder in Garmisch-Partenkirchen? Dann wirst du mit Sicherheit gerne die Bergwelt genießen.

Lust auf eine Übernachtung mit Blick auf die Alpspitze?

Das Kreuzeckhaus verspricht alpines Bergfeeling mit leckeren bayrischen Spezialitäten und freundlichem Personal.

Von dieser DAV-Hütte kannst du sogar deine Bergtour auf die Zugspitze starten.

In diesem Beitrag möchten wir dir alle Infos zu den Wanderungen auf und um diese Berghütte zusammenfassen.

Außerdem findest du hier auch die Kontaktdaten und Insidertipps zum Kreuzeckhaus.

Am Ende des Artikels haben wir einige Webcam-Bilder für dich. So bist du immer bestens über das Wetter am Kreuzeckhaus informiert.

Das Kreuzeckhaus schwebend über den Wolken. Im Hintergrund Garmisch-Partenkirchen.
Das Kreuzeckhaus schwebend über den Wolken. Im Hintergrund Garmisch-Partenkirchen.

Aufstieg und Wanderwege um das Kreuzeckhaus

Aus der Kreuzeck-Gondelbahn hast du einen einmaligen Blick auf Garmisch-Partenkirchen.
Aus der Kreuzeck-Gondelbahn hast du einen einmaligen Blick auf Garmisch-Partenkirchen.

Hinauf zum Kreuzeckhaus führt die Kreuzeck-Gondelbahn. Die Talstation der Bahn befindet sich in Garmisch/Hammersbach.

Wenn du mit der Bahn auf das Kreuzeck fährst befindest du dich bereits direkt neben dem Kreuzeckhaus.

Wenn du eine Wanderung zur Hütte bevorzugst kannst du auch den Aufstieg zum Kreuzeckhaus gehen:

Aufstieg zum Kreuzeckhaus

  • Startpunkt: Hammersbach
  • Wegführung: Die Strecke führt dich über die Waldeck-Diensthütte. Unter der Alpspitzbahn hindurch geht es dann in Serpentinen hinauf zum Kreuzekhaus.
  • Dauer: Ca. 3 Stunden Aufstieg
  • Anmerkung: Eine einfache Tour mit einem grandiosen Ausblick zur Alpspitze.

Kreuzeckhaus zur Zugspitze

Von Kreuzeckhaus durch das Höllental auf die Zugspitze. Dieser Blick ist die Belohnung...
Von Kreuzeckhaus durch das Höllental auf die Zugspitze. Dieser Blick ist die Belohnung…

Vom Kreuzeckhaus kannst du eine Bergtour auf die Zugspitze unternehmen. Wir empfehlen dir dafür den Weg durchs Höllental.

Die genaue Beschreibung findest du in diesem Beitrag.

Weitere Tourenmöglichkeiten

Zur Höllentalangerhütte 

  • Startpunkt: Kreuzeckhaus
  • Wegführung: Dieser Aufstieg führt dich über das Hupfleitenjoch und die Knappenhäuser bis hinauf zur Höllentalangerhütte.
  • Dauer: Ca. 2,5 Stunden Aufstieg
  • Anmerkung: Trittsicherheit erforderlich

Zur Reintalangerhütte 

  • Das Kreuzeckhaus und die Reintalangerhütte können als Hüttentour miteinander verbunden werden.
    Das Kreuzeckhaus und die Reintalangerhütte können als Hüttentour miteinander verbunden werden.

    Startpunkt: Kreuzeckhaus

  • Wegführung: Der Weg vom Kreuzeckhaus auf die Reintalangerhütte führt auf dem Promenadenweg hinunter bis auf den unteren Bernadeinweg. Dieser führt dich an der Bernadeinhütte und an den Bernadeinwänden vorbei. Schließlich gelangst du zur Bockhütte. Von dort aus geht es durch das Reintal entlang der Partnach bis hinauf zur Reintalangerhütte.
  • Dauer: Ca. 4,5 Stunden
  • Anmerkung: Trittsicherheit erforderlich

Zur Meilerhütte 

  • Startpunkt: Kreuzeckhaus

    Auch bis hinauf zur Meilerhütte kannst du eine Wandertour vom Kreuzeckhaus aus starten.
    Auch bis hinauf zur Meilerhütte kannst du eine Wandertour vom Kreuzeckhaus aus starten.

  • Wegführung: Zur Meilerhütte gelangst du ebenfalls über den unteren Bernadeinweg und über die Bockhütte. Weiter geht es dann durch das Oberreintal und über den Schachen mit den Schachenhäusern.
  • Dauer: Ca. 6 Stunden
  • Anmerkung: Trittsicherheit erforderlich

Zur Stuibenhütte

  • Startpunkt: Kreuzeckhaus
  • Wegführung: Auf dieser Strecke sind fast keine Höhenmeter zurückzulegen.
  • Dauer: Ca. 1,5 Stunden
  • Anmerkung: Die Hütte ist nur im Winter geöffnet, und eine reine Selbstversorgerhütte. Es ist ein Plumsklo und fliesend Wasser vorhanden. Die Tour kann nur mit Tourenskiern oder Schneeschuhen gemacht werden.

Alpspitze (2620 m) 

  • Startpunkt: Kreuzeckhaus

    Das Kreuzeckhaus bietet nicht nur einen wunderbaren Blick auf die Alpspitze. Du kannst sie von dort aus auch besteigen.
    Das Kreuzeckhaus bietet nicht nur einen wunderbaren Blick auf die Alpspitze. Du kannst sie von dort aus auch besteigen.

  • Wegführung: Wer schon einmal auf dem Kreuzeck ist, sollte sich eine Tour auf die Alpspitze nicht entgehen lassen. Über den „Schöngänge-Steig“ und den Ostgrat.
  • Dauer: Ca. 3,5 Stunden Aufstieg
  • Anmerkung: alpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich

Alternative Wegführung auf die Alpspitze:

  • Startpunkt: Kreuzeckhaus
  • Wegführung: Du kannst auch über den „Nordwand-Ferrata“-Klettersteig auf die Alpspitze wandern. Auch hier geht es über „Schöngänge“. Nach dem Ausstieg aus der Bernadeinwand hältst du dich allerdings westlich um über die Nordwand den Nordwandeinstieg zur Alpspitze zu gehen. (Roter Punkt)
  • Dauer: Ca. 2,5 Stunden Aufstieg
  • Anmerkung: nur für Geübte mit der entsprechenden Ausrüstung

Hoher Gaif (2289 m) 

  • Startpunkt: Kreuzeckhaus
  • Wegführung: Zuerst führt dich auch diese Strecke über die Schöngänge. Nach dem Bernadeinkopf musst du zum Stuibensee absteigen. Danach geht es durch leichte aber ziemlich ausgesetze Klettereien hinauf auf den  Blassengrat und weiter bis zum Gipfel.
  • Dauer: Ca. 3,5 Stunden Aufstieg
  • Anmerkung: Klettertour mit Schwierigkeitsgrad II. Diese Tour ist eher ein Geheimtipp für alle die gerne allein auf dem Gipfel sind. Die meisten Touristen bewegen sich nämlich auf der Alpspitze.

Anmeldung und Belegunsplan

Das kreuzeckhaus ist ein Berggasthof mit gutem Essen und Panoramablick.
Das kreuzeckhaus ist ein Berggasthof mit gutem Essen und Panoramablick.

Wenn du auf dem Kreuzeckhaus übernachten möchtest stehen dir Zimmerbetten und Matratzenlager zur Verfügung.

Die Zimmerlager sind Stockbetten für zwei oder drei Personen. Im Zimmer befindet sich ein Waschbecken. Durch das Fenster hast du einen Blick in die Natur.

Die Zimmer im Haupthaus sind neu renoviert und bieten mehr Komfort. Hier sind Einzelzimmer und Zimmer mit Doppelbetten vorhanden. Dusche und Toilette befinden sich aber auch hier auf dem Gang. Diese Zimmer sind nur mit Halbpension buchbar.

Preise für eine Übernachtung

Eine der eiförmigen Gondeln der Kreuzeckbahn.
Eine der eiförmigen Gondeln der Kreuzeckbahn.

Die Halbpension kannst du für 22 € bei allen Schlafplätzen zusätzlich buchen. Zur Halbpension gehört ein 3-Gänge-Menü als Abendessen und ein Frühstück.

Wir haben hier die Preise für Erwachsene aufgeführt. Jugendliche und Kinder nächtigen günstiger.

  • Plätze im Zimmerlager: 15 € DAV-Mitglied / 25 € Nicht-Mitglied
  • Plätze im Matratzenlager: 10 € DAV-Mitglied / 20 € Nicht-Mitglied
  • Zimmerplätze im Haupthaus: 47 € DAV-Mitglied / 57 € Nicht-Mitglied (inklusive HP)

Leider sind die Übernachtungsplätze noch nicht über die Website des DAV buchbar.

Insidertipps zum Kreuzeckhaus

Das Kreuzeckhaus liegt auf 1652 Hm und ist eine Hütte des deutschen Alpenvereins.

Die Hütte wird auch Adolf-Zoeppritz-Haus genannt.

Auf dem Weg zur Alpspitze...
Auf dem Weg zur Alpspitze…

Adolf Zoeppritz war damals der Vorsitzende der AV-Sektion Garmisch-Partenkirchen. Unter ihm wurde unter anderem der Weg durch die Höllentalklamm und das Wankhaus vollendet.

Er setzte sich auch dafür ein, dass auf dem Kreuzeck ein kleines Berghaus gebaut wurde.

Während dem 2. Weltkrieg wurde die Hütte vom Militär beschlagnahmt und besetzt. Erst nach dem Krieg wurde sie dem DAV wieder zurückgegeben.

Später musste das Kreuzeckhaus immer wieder wegen der großen Besuchermengen erweitert werden.

Die heutige Hütte ist ebenfalls gut besucht was mitunter auch an der später erbauten Seilbahn liegt. Das ist auch der Grund warum das Kreuzeckhaus fast ganzjährig bewirtschaftet ist.

Ein einmaliger Blick von der Alpspitze hinunter ins Tal. Zu sehen ist auch das Kreuzeckhaus.
Ein einmaliger Blick von der Alpspitze hinunter ins Tal. Zu sehen ist auch das Kreuzeckhaus.

Das Wetter am Kreuzeckhaus

Hier der aktuelle 360° Blick von der Zugspitze

Hier der aktuelle 360° Blick von der Alpspitze

Hier der aktuelle 360° Blick aus dem Tal Richtung Wettersteingebirge (vom Hotel Schloss Elmau – Retreat)

Fazit

Das Kreuzeckhaus ist ein guter Ausgangspunkt für eine Tour im Wetterstein, vielleicht sogar auf die Zugspitze.

Die Möglichkeit mit der Bahn bis hinauf zur Hütte zu gelangen macht die auch interessant für Familien mit Kindern.

Wir hoffen, dass dir unsere Infos weiter geholfen haben und wünschen dir einen schönen Aufenthalt im Wetterstein und auf dem Kreuzeckhaus.

2 Gedanken zu “Kreuzeckhaus

    • Hallo Sandra,

      die offizielle Website bietet keine Reservierungs Möglichkeit. Ich empfehle dir, dort direkt an zu rufen: (+49) 08821 – 2202

      Viel Freude bei deiner Tour. 🙂

Schreibe einen Kommentar