Interview: Markus Scholz

vom geschrieben von

wandern-markus-scholz2

Heute darf ich einem erfahrenen Bergsteiger einige Fragen stellen. Markus betreibt einen Blog und war schon einige Male auf der Zugspitze. Du wanderst zum ersten mal? Dann sind seine fünf Wandertipps besonders interessant.

Hallo Markus, stell dich doch bitte kurz vor.

Mein Name ist Markus, bin in Erfurt geboren und bin schon als Kind viel mit meinen Eltern in der Natur gewesen. So war ich zum Beispiel regelmäßig mit meinem Vater und meiner Schwester im Elbsandsteingebirge zum Klettern oder Wandern. Nach dem ich nach München gezogen bin war ich dann oft im Zugspitzgebiet unterwegs, aber auch in anderen Regionen fühle ich mich sehr wohl. Außer meiner Leidenschaft für die Berge fasziniert mich noch die Fotografie, so war es nur eine Frage der Zeit bis ich meine erste Spiegelreflexkamera kaufte.

Du betreibst ein Blog zum Thema Outdoor. Wie bist du auf die Idee kommen, deine Erlebnisse schriftlich festzuhalten?

Ich wollte eigentlich nur eine Seite für meine Fotos schaffen, doch aus den anfänglich kurzen Texten sind inzwischen immer längere geworden und inzwischen ist das schreiben ein nicht unwichtiger Teil von mir.

Warum wanderst du so gerne?

Ich liebe es in der Natur unterwegs zu sein. Es ist einfach wunderbar die Umgebung mit allen seinen Sinnen zu erleben. Der Weg ist eben das Ziel und wenn ich am Abend wieder zurück bin habe ich viel mehr erlebt als es mit Auto Bahn oder ähnlichem jemals möglich wäre.

Welche 5 Tipps würdest du „Wanderneulingen“ mit auf den Weg geben?

Meine 5 Wandertipps:

  1. Du brauchst nicht die neuste, beste oder teuerste Ausrüstung! Ein paar Schuhe in denen du gut laufen kannst reichen für den Anfang aus.
  2. Setzt dir realistische Ziele.
  3. Lass dir Zeit und genieße die Natur.
  4. Nimm (erfahrene) Freunde mit.
  5. Lass bitte deinen Müll nicht in der Natur liegen, so schwer ist es nicht seinen Müll wieder mit zurück zu nehmen.

Warst du schon einmal auf der Zugspitze? Wenn ja, was hat dir gefallen/was nicht?

Ich war bereits 5 mal auf der Zugspitze. Das erste mal ist schon über 10 Jahre her, damals bin ich mit meinem Vater durch das Höllental aufgestiegen. Danach ging es durch den Stopselzieher bei sehr schlechten Bedingungen hoch. Den Weg übers Gatterl bin ich einmal im Sommer und einmal im Winter gegangen und im letzten Jahr bin ich noch einmal durch das Höllental auf die Zugspitze gegangen. Die Masse an Leuten auf dem Gipfel finde ich nicht wirklich schön und auch die ganzen Sachen für den Skizirkus an der Ehrwalder Alm finde ich abstoßend, aber sonst liebe ich die Zugspitze und verbinde mit dieser viele schöne Erinnerungen.

Vielen Dank für das interessante Interview!

Schreibe einen Kommentar