Eibsee Camping – Urlaub in der Bayerischen Karibik

Aktualisiert am , von

Schnell mal abtauchen in türkiesblaues, kristallklares Wasser, das an karibische Gewässer erinnert? Erfrischt wieder auftauchen und wandern, mit Blick auf das majestätische Felsmassiv der Zugspitze?

Ja, das gibt es in Deutschland! In Bayern, neun Kilometer südwestlich von Garmisch-Partenkirchen liegt der wunderschöne Eibsee. Er hat eine Gesamtfläche von 1,796 km² und ist 2450 m lang und 850 m breit. Wer dort campt kann die Bayerische Karibik wunderbar genießen.

In unserem Beitrag „Die 5 schönsten Campingplätze an der Zugspitze“ haben wir bereits einiges zum Thema Camping geschrieben. Da wir gemerkt haben, dass sich viele von euch speziell für das Thema „Camping am Eibsee“ interessieren, wollen wir nochmal speziell darauf eingehen.

Viele Insidertipps für Wanderstrecken rund um die Zugspitze – zum Beispiel um den Eibsee findest du in unserem Wanderführer: „77 Touren in der Umgebung der Zugspitze“.

In diesem Artikel zeigen wir, was du am Eibsee unternehmen kannst und was zum Campen dort nötig ist. Außerdem stellen wir den Campingplatz vor, der dem Eibsee am nächsten ist.

Ist Camping direkt am Eibsee möglich?

Camping Nähe Eibsee – hört sich super an! 🙂

Kann ich mein Zelt einfach an das Ufer des Sees stellen? Besser nicht. Der See befindet sich nämlich im Privatbesitz der Familie Rieppel, den Inhabern des Eibsee-Hotels.

Das Zelt irgendwo aufzuschlagen ist in Deutschland und in Österreich sowieso keine so gute Idee. Du solltest beim „Wildcampen“ einiges beachten…

Wildes Zelten im Wald ist in Deutschland generell nicht erlaubt. Für das Zelten in freier Landschaft gibt es allerdings keinen klaren Passus, der es explizit verbietet.

Als freie Landschaft „zählen die Gebiete außerhalb des Waldes – wo ein eigenständiges Betretungsrecht greift – und außerhalb der bebauten Ortslagen“ (Bundesnaturschutzgesetz §44).

Einen großen Unterschied macht es auch, ob man mit dem Zelt oder mit dem Biwak unterwegs ist.

Ein Notbiwak ist grundsätzlich überall erlaubt. Ein geplantes Biwak wird in der Regel geduldet, außer es soll in einem Schutzgebiet stattfinden, in dem dies explizit verboten ist (in der Verwaltung des Schutzgebietes nachfragen).

(Quelle: DAV, Infos hier)

In jedem Bundesland gibt es dazu ganz unterschiedliche Regeln und Gesetze. Fragen die du dir dazu stellen solltest wären:

  • Befinde ich mich im „Wald“?
  • Handelt es sich um „freie Landschaft“?
  • Wem gehört das Gelände? (auf Privatgelände darf man nur mit Einverständnis des Eigentümers übernachten. Im schlimmsten Fall könntest du dich sonst des Hausfriedenbruchs schuldig machen)

Hilfreich ist es auch, sich ein bisschen mit dem Bayerischen Landesgesetz auseinanderzusetzen. Einen hilfreichen Artikel findest du dazu hier (Quelle: DAV).

Einfacher ist es natürlich einen der Campingplätze in der Nähe des Sees zu nutzen. Der nächste Platz ist 10 Autominuten vom Eibsee entfernt. Mit dem Fahrrad brauchst du ca. 20 Minuten und zu Fuß schaffst du es in etwa einer Stunde und 10 Minuten.

Campingplätze am Eibsee

Die Zugspitzregion ist für Camper bestens gerüstet. Wir berichten euch hier nur von einem Doppel-Campingplatz in Grainau. In diesem Artikel geht es nämlich darum, so nah wie möglich am Eibsee zu campen. Wenn du nach weiteren Campingplätzen an der Zugspitze suchst, kannst du dir diesen Beitrag anschauen.

Camping Erlebnis Zugspitze

Der Campingplatz „Camping Erlebnis Zugspitze“ liegt etwas außerhalb von Grainau. Er befindet sich nördlich der Griesener Straße und wird von der Loisach umflossen.

Der Campingplatz hat 3 Sterne und ist perfekt für ein Campingabenteuer mit dem Zelt oder dem Wohnwagen/Wohnmobil geeignet. Man hat eigentlich von allen Plätzen direkten Blick auf die Zugspitze und ist in 10 Minuten mit dem Auto am Eibsee. Zu Fuß dauert es etwas über eine Stunde.

Der Platz ist wirklich schön und es gibt alles, was man zum Campen braucht. Alles ist ziemlich modern, da es erst renoviert wurde. Dusch-/Frischwasser und WLAN ist im Preis inbegriffen. Mit der Buchung eines Platzes bekommst du auch die „grenzenlose Gästekarte“ mit der du im Zugspitzgebiet einige Vergünstigungen bekommst.

Auf der anderen Seite der Bundesstraße befinden sich direkt ein Aldi, ein Edeka und ein Getränkemarkt. Übrigens ist der Campingplatz im Sommer wie auch im Winter geöffnet.

Camping Resort Zugspitze

Wer noch etwas mehr Luxus genießen möchte, kann das auf dem Schwester-Campingplatz machen, dem „Camping Resort Zugspitze“. Dieser Platz, südlich der Griesener Straße, hat 5 Sterne und bietet noch so einiges an Zusatzleistungen.

Die Preise beinhalten bereits die Nutzung der Sauna- und Fitnesslandschaft. Du hast hier zusätzlich die Möglichkeit dir zusätzlich Wellnessmassagen zu buchen. Natürlich bekommst du auch hier die „grenzenlose Gästekarte“ beim Buchen eines Platzes und du kannst den Campingplatz das ganze Jahr über besuchen.

Eibsee Camping: Wohnmobil

Camping am Eibsee im Mobilheim ist wirklich etwas Besonderes. Anfahren, parken, fertig. Es muss kein Zelt aufgebaut werden und man hat die Küche und die Toilette direkt im Fahrzeug.

Mit dem Wohnmobil auf dem Campingplatz

Mit dem Wohnmobil, oder dem Wohnwagen kannst du in Grainau zwischen den beiden Campingplätzen wählen: „Camping Resort Zugspitze – 5 Sterne“ oder „Camping Erlebnis Zugspitze – 3 Sterne“.

Welchen der beiden du wählen solltest, hat damit zu tun, wie viel Zeit du auf dem Campingplatz verbringen wirst. Wenn du eher ein Abenteuerurlauber bist, der immer unterwegs ist und erst Abends zum Platz kommt, braucht wohl keinen Wellnessbereich auf dem Campingplatz. Wenn du dich allerdings verwöhnen lassen möchtest, dann lohnt sich der höhere Preis.

Für viele Camper mit Wohnmobil ist es allerdings das Größte, das ganze außerhalb von Campingplätzen zu erleben. Oft wird diese Art Urlaub als „Wild Campen“ bezeichnet. Wie „wild“ ist das Ganze eigentlich? Worauf muss man als „Wildcamper“ achten?

Wild Campen mit dem Wohnmobil

Ein Vorteil ist, dass in Deutschland das Parken von Wohnmobilen oder auch Gespannen dort erlaubt, wo es nach der Straßenverkehrsordnung oder zusätzlichen Schildern nicht ausdrücklich verboten ist.

Um diese Schilder nicht zu übersehen, suche dir immer noch im Hellen einen Stellplatz! Es kam schon vor, dass Camper morgens geweckt wurden, weil um sie herum ein Wochenmarkt aufgebaut wurde… 😉

Was bedeutet „Parken“? Das Fahrzeug muss weiter „zu Verkehrszwecken“ genutzt werden. Solange du dein Wohnmobil nur abstellst, ist alles gut. Wichtig ist, dass du keine Campingstühle, Tische oder anderes raus stellst, das nach „Camping“ aussieht. Verboten ist auch das Ausfahren der Markise, das Kippen der Fenster, oder einen Keil unter die Räder zu legen. Und das Wichtigste: Es ist verboten Müll zu hinterlassen oder gar die Toilette zu entleeren!

Was im Wohnmobil passiert geht allerdings niemanden etwas an. Du kannst alle Einrichtungen nutzen und dir ein 3-Gänge-Menü kochen… 😉

Meistens bietet es sich an, außerhalb von Ortschaften zu halten. Dort passiert es seltener, dass sich jemand daran stört. Und: Wo kein Kläger, da kein Richter! Am besten eignen sich dafür Wanderparkplätze, am besten solche die auch noch abseits der Straße stehen.

Wenn es im Ort sein muss, suche am besten einen Großparkplatz. Studiere vorher aber gut die Schilder. Alternativ tut es auch ein Gewerbegebiet, besonders ruhige Sackgassen. Wenn du in einem Wohngebiet halten möchtest, würden wir dir eher ein etwas „gehobeneres Viertel“ empfehlen. Am besten neben einer Hecke oder etwas ähnlichem, damit sich Anwohner nicht gestört fühlen.

Andere Parkmöglichkeiten sind vor Friedhöfen, Freibad-Parkplätze (außer der Saison) oder vor Sportplätzen (könnten morgens von Schulklassen besucht werden). Möglich ist es auch bei Sehenswürdigkeiten zu parken. Wenn möglich, kannst du dort vor Ort fragen, ob du über Nacht bleiben darfst.

Letzte Wahl wäre für uns das Parken auf Rast- und Parkplätzen an Bundes- oder Landstraßen oder an der Autobahn. Dort wird es durch die Straße immer relativ laut sein und auch für Diebe sind solche Parkplätze oft die erste Wahl.

Die Strafen für verbotswidriges Parken liegen übrigens zwischen 10 € und 25 €. Befindest du dich allerdings im Landschaftsschutzgebiet oder im Naturschutzgebiet können es bis zu 2500 € werden…

Camping Eibsee: Zelten

Wenn du mit dem Zelt anreist, findest du auf dem Campingplatz „Camping Erlebnis Zugspitze“ drei Zeltwiesen: „Zeltwiese Loisach“, „Zeltwiese Spielplatz“ und „Zeltwiese WoMo-Hafen“.

Wer gerne das Rauschen der Loisach hören möchte, kann es sich auf ersterer Wiese gemütlich machen. Zweitere liegt direkt neben dem Spielplatz und ist für Familien perfekt.

Schlaffass oder Hütte mieten

Wer kein eigenes Zelt und auch keinen Wohnwagen hat, kann auf dem Campingplatz einfach eine Berghütte oder ein Schlaffass mieten.

Schlaffässer bieten sowohl das Camping Erlebnis Zugspitze, wie auch das Camping Resort Zugspitze. Die Bayerischen Berghütten gibt es nur im Camping Resort Zugspitze.

Camping am Eibsee mit Hund – darf der 4-Beiner mit?

Ja! Der beste Freund darf beim Campingurlaub nicht fehlen. Wer einfach außerhalb irgendwo mit dem WoMo stehen bleibt hat damit ja sowieso kein Problem. Aber auch auf beiden Campingplätzen in Grainau sind Hunde willkommen. Bis zu zwei Vierbeiner dürfen pro Zelt oder Stellplatz mitgebracht werden. Pro Tag und Tier kostet der Hundeurlaub allerdings einen Aufpreis von ca. 3,00 – 4,00 €.

Im Camping Resort Zugspitze wird sogar ein Gassi-Gehweg und eine Hundedusche angeboten.

Packliste für’s Campen

Es gibt noch immer die Hardcore-Camper die nur mit dem Allernötigsten losziehen. Diese Art „Camper“ ist allerdings vom Aussterben bedroht. Die meisten möchten auch auf etwas Luxus im Urlaub nicht mehr verzichten.

Statt dem kleinen Kuppelzelt sieht man immer mehr Dachzelte oder Steilwandzelte. Bequeme Campingstühle und Ordnungsboxen machen das Leben auf dem Campingplatz einfacher.

Was der „moderne Camper“ dabei hat findest du in der folgenden Packliste… 😉

  • Dachzelt, Familienzelt, Wohnwagen, Wohnmobil oder Camper
  • Vorzelt, Heckzelt, Tarp, Markise, Sonnensegel
  • Beleuchtung
  • Klimaanlage oder Heizung
  • Campingdusche, Toilette & Pflegeprodukte
  • Matratze Schlafsack
  • Tisch, Stühle, Liegen
  • Schränke und Boxen zum Ordnen von Kleidung, Utensilien und Lebensmitteln
  • Gaskocher, Gasbackofen, Espressokocher, Grill, Geschirr, Besteck
  • Haltbare Lebensmittel und Kühlbox
  • Reinigungs– und Haushaltsprodukte
  • Mückenspray und Moskitonetz
  • Rucksack, Notfallset
  • Werkzeuge und Taschenmesser
  • CEE-Stecker (Blauer Caravan- oder Campingstecker.) Von der Leistung her unterscheidet er sich nicht vom normalen Schutzkontakt-Stecker, der CEE-Stecker ist allerdings stabiler und daher auf Dauernutzung angelegt. Spannung: 230 V / bis zu 16 A Dauerlast.
  • Kabeltrommel (Auf den Campingplätzen dürfen laut der Norm die Stromentnahmestellen maximal 40 Meter auseinander liegen, sodass man mit einer Kabellänge von 25 Metern eigentlich jeden Punkt des Platzes mit Strom versorgen könnte)
  • Oudoor-Kleidung, Badekleidung
  • Spiele (Karten, Brettspiele oder digital bereits heruntergeladen)

Günstig Campen? Die Preise…

Wie du dir wahrscheinlich schon gedacht hast ist „günstig“ am Eibsee nur relativ… Leider möchten außer dir noch viele andere die Naturschönheit genießen. Und das merkt man schnell an den Preisen. Trotzdem kannst du einiges machen, um deinen Urlaub auch für deinen Geldbeutel entspannt zu machen.

Wähle die Nebensaison

Auf den beiden Campingplätzen in Grainau ist leider der Platz-Preis von Mai bis Anfang November immer gleich. Allerdings ist die absolute Hauptsaison für die gesamte Zugspitzsaison im Juli und August.

Wenn du es möglich machen kannst, dann reise doch schon im Juni, oder aber erst im September oder Oktober. Viele touristische Angebote sind in diesen Zeiten um einiges günstiger.

Wenn du im September/ Oktober am Eibsee bist, ist der See noch von der Sommersonne aufgewärmt. Obwohl die Außentemperaturen vielleicht schon etwas fallen, kannst du also trotzdem noch relativ angenehme Wassertemperaturen genießen.

Wenn du keine Kinder hast, empfehlen wir dir sowieso außerhalb der Ferienzeiten zu fahren. So hast du touristische Ausflugsziele öfters mal für dich allein. Informiere dich dazu über die Ferienzeiten der verschiedenen Bundesländer und auch die Österreichs.

Luxus- oder Abenteuerurlaub?

Wie schon erwähnt, wird Camping immer mehr zum Luxusurlaub. Das hat natürlich seinen Charme. Allerdings hat es auch etwas, im Urlaub das Leben ganz bewusst zu vereinfachen. Sich auf das Notwendigste zu konzentrieren kann einem helfen, sich neu zu fokussieren. Das macht sich auch gleich im Geldbeutel bemerkbar.

Mache dir also am besten schon im Vorhinein Gedanken darüber, was für eine Art Urlaub du machen möchtest: Luxusurlaub oder Abenteuerurlaub?

Die Zugspitzumgebung ist perfekt für Touristen ausgebaut. Überall finden sich die verlockendsten Angebote – und alle haben ihren Preis. Schon allein die Wahl, welcher der beiden Campingplätze du wählst. Frage dich deshalb:

  • 5 Sterne oder doch nur 3 Sterne? Muss es ein eigenes Bad am Stellplatz sein? Oder reicht ein Öffentliches? Die beiden Campingplätze in Grainau haben Angebote für Abenteurer wie auch für Luxus-Urlauber.
  • Muss es eine Bootstour mit einem gemieteten Boot sein? Kann ich selbst ein Boot mitbringen? Oder ganz lieber um den See wandern und danach schwimmen gehen?
  • Kann ich 10 Minuten vor dem Eibsee am kostenlosen Wanderparkplatz parken und den Rest zu Fuß gehen? Oder muss das Auto auf dem kostenpflichtigen Parkplatz 100 Meter vom Eibsee-Strand geparkt werden?

Wer auf die Finanzen achten möchte, kann mit „Einfachheit“ einiges sparen.

Bringe deine eigenen Utensilien mit

  • Umstecker: Wie in unsere Packliste erwähnt, wirst du auf Campingplätzen einen CEE-Stecker brauchen, um dich am Stellplatz mit Strom zu versorgen. Sonst musst du immer zum Toilettenhäuschen laufen, um dein Handy zu laden… 😉 Umstecker, die du für deine Geräte nutzen kannst, werden zwar meist zum Verleihen oder auch zum Kauf angeboten, allerdings bekommst du sie übers Internet meistens günstiger.
  • Boot: Wenn du die Möglichkeit hast ein Schlauchboot oder ein Kanu mitzunehmen, ist es ratsam das zu tun. Für eine Stunde 10,00-15,00 € für ein Tretboot zu verlangen ist in unseren Augen reine Abzocke…

Bereite dein Essen selbst zu

Restaurantbesuche sind in der Regel immer teurer als sich das Essen selbst zuzubereiten, da die Arbeitszeit und die Bedienung bezahlt werden muss.

Zwischen den beiden Campingplätzen in Grainau findest du einen Aldi einen Edeka und einen Getränkehandel. Wenn du einen Gasherd oder einen Grill dabei hast, kannst du schnell und günstig etwas Leckeres zaubern… Auf einem Campinggrill lässt sich mit einer Espressokanne wunderbar der morgendliche Kaffee zubereiten. Auch Getränke sind im Supermarkt günstiger als im Campingplatz-Bistro.

Noch ein weiterer Tipp: Besonders teuer sind im Restaurant meist die Getränke. Wenn du doch einmal essen gehen möchtest, kannst du auch damit einfach etwas sparsamer sein.

Was kann man am Eibsee machen?

  • Baden: Im Eibsee ist Schwimmen erlaubt und es gibt viele sehr schöne Stellen dafür. Das Wasser hat in den Sommermonaten relativ angenehme Temperaturen (max. 22,0 °C) und kann sogar mit Trinkwasserqualität punkten.
  • Wassersport: Das Stand-up Paddle ist auf dem Eibsee mittlerweile sehr beliebt.
  • Angeln: Du kannst deine Angel am Eibsee auswerfen. Allerdings nur, wenn du Gast im Eibsee-Hotel bist und einen gültigen Angelschein und Fischereischein (Angelkarte) hast.
  • Bootsausflüge: Man kann sich ein Boot mieten, um auf dem See zu „paddeln“ oder zu „treten“. Es gibt auch Tretboote mit integrierter Rutsche. Der Spaß kostet allerdings 10,00-15,00 € die Stunde! Noch besser also, du bringst dein eigenes Schlauchboot oder Kanu mit!
  • Rundfahrt mit dem Ausflugsboot „Reserl“: Das Oldtimerboot wurde 2017, der Umwelt zuliebe, mit einem E-Motor ausgestattet. So kannst du dich lautlos über den See „schweben“ lassen.
  • Spaziergänge und Wanderungen: Eine gute Möglichkeit um die einzigartige Naturlandschaft rund um den See zu erkunden.
  • Fahrradfahren/Mountainbiken: Der See kann mit dem Fahrrad umrundet werden und in der Gegend gibt es die verschiedensten Trails für Mountainbiker.

Die schönsten Wanderstrecken rund um den Eibsee

Der Eibsee selbst kann an einem Tag zu Fuß umrundet werden. Zusätzlich gibt es in der Umgebung aber noch viele andere wunderschöne Wanderstrecken – meistens mit Blick auf das Zugspitzmassiv.

Die schönsten Touren, mit GPS-Daten, Tipps zu Einkehrmöglichkeiten und 3D-Überflug der Strecke findest du in unserem Wanderführer.

Parken am Eibsee

Vom Parkplatz bist du mit dem Auto in 10 Minuten am Eibsee. Dort gibt es 100 m vom See entfernt öffentliche Parkplätze die von 05:00 bis 22:00 Uhr genutzt werden dürfen. Die Parkgebühren sind leider, wie das Meiste im Zugspitzgebiet, nicht wirklich günstig.

  • Bis 4 Stunden: € 7,00
  • jede weitere Stunde € 1,00
  • Frühparken: 05:00 – 09:30 Uhr € 2,00

10 Gehminuten vor dem kostenpflichtigen Eibseeparkplatz gibt es einen kleinen kostenlosen Wanderparkplatz. An schönen Tagen musst du dafür allerdings früh genug dort sein, um noch ein Plätzchen zu ergattern…

Weitere Infos zum Parken am Eibsee findest du in diesem Beitrag.

Fazit

Die Bayerische Karibik ist definitiv einen Besuch wert. Beim Campen bist du der Natur besonders nahe. Für die Planung deiner Wanderungen in der Nähe des Eibsees empfehlen wir dir diesen Wanderführer. Wenn du dich an eine Besteigung der Zugspitze heranwagen möchtest, findest du hier alles, was du brauchst.

Schreibe einen Kommentar

Ja, ich habe schon auf der FAQ Seite nach einer Antwort gesucht.