Die Tiroler Zugspitzbahn

Aktualisiert am , von

Eine Seilbahn von Deutschland aus, ist die Seilbahn Zugspitze.

Du möchtest aber gerne von Österreich/Tirol aus auf den Zugspitzgipfel?

Dann hast du die Möglichkeit das von Ehrwald aus zu tun. Dort startet eine Seilbahn die dir das Gefühl gibt zu fliegen.

Damit du dich gut auf deine Wanderung vorbereiten kannst, findest du nachfolgend Informationen zu den Preisen und Betriebszeiten der Tiroler Zugspitzbahn.

Aktuelle Fahrzeiten und Preise

Winter & Sommer
Fahrzeiten (Stand: Januar/ 2019)8.40 Uhr bis 16.40 Uhr
  • Die Seilbahn verkehrt alle 20 Minuten
  • Im Mai, Juni, Oktober und November Fahrbetrieb nur bei guter Witterung
  • Bei Veranstaltungen teilweise längere Fahrzeiten
  • Die letzte Bergfahrt startet um 16.00 Uhr
Ticketpreise (Stand: Januar/ 2019)ErwachseneJugendliche
(16-18 Jahre)
Kinder
(6-15 Jahre)
Gipfel-Ticket (einfache Fahrt)30,00€24,00€18,00€
Gipfel-Ticket (Berg-und Talfahrt)46,50€37,00€28,00€
Gletscher-Ticket58,00€43,00€32,00€
Gatterl-Ticket44,00€34,50€26,50

Der Unkostenbeitrag für einen Hund für Berg- und Talfahrt liegt bei einmalig 5,00€.

Für Familien und Gruppen gibt es in Österreich Ermäßigungen. Auch Erwachsene ab 60% Grad Behinderung bekommen eine Ermäßigung.

wandern-zugspitze-tiroler-zugspitzbahn
Talstation der Bergbahn

Bitte beachte auch die sonstigen Zeiten, in denen die Bahn nicht in Betrieb ist. Hierüber informiert die Homepage der Tiroler Zugspitzbahn.

In die Preise ist automatisch der Eintritt in das Erlebnismuseum „Faszination Zugspitze“ und in den Technik-Schauraum an der Talstation mit inbegriffen.

Geschichte der Bahn

Die Tiroler Zugspitzbahn überbrückt eine Höhendifferenz von 1.725 Metern. Sie beginnt im Tal bei 1.225 Metern und bringt dich bis auf 2.950 Meter.

Diese Strecke legt sie in nur 10 Minuten zurück. In den beiden Gondeln haben jeweils 100 Personen Platz. Auf der Strecke von 3,6 Kilometern gibt es nur drei Stützen, weswegen man als Fahrgast eher das Gefühl hat, man würde fliegen.

Die Tiroler Zugspitzbahn wurde im Jahr 1926 erbaut. Allerdings führte sie erst im Jahr 1964 auch bis zum Gipfel.

Am 06. Februar 2003 gab es in der Talstation einen Brand und die Seilbahn wurde stark beschädigt. Sechs Monate lang dauerte der Wiederaufbau der Seilbahn.

Am 13. August 2003 wurde die Bahn dann wieder in Betrieb genommen.

Bergstation der Tiroler Zugspitzbahn
Bergstation der Tiroler Zugspitzbahn

Fazit

Die Tiroler Zugspitzbahn ist eine gemütliche Möglichkeit den Zugspitzgipfel von Österreich/Tirol aus zu erreichen.

Auch der Eintritt in das Zugspitzmuseum ist dir damit schon garantiert.

4 Gedanken zu “Die Tiroler Zugspitzbahn”

  1. Früher konnte man vom Schneerednerhaus durch ein Tunnel nach Österreich und kam an einer Zwischenstation der Österreichischen Bahn an. Von dort konnte man auf den Gipfel fahren. Oder habe ich das geträumt?

    • Hey,
      nein das war kein Traum… 🙂
      Tatsächlich gibt es dort einen 800 m langen Tunnel mit einigen Fenstern. Der ist allerdings schon seit vielen Jahren gesperrt und nicht einmal mit Führungen begehbar.
      Gruß

  2. Das stimmt so nicht. Die Ehrwalder Almbahn ist ganz was anderes im nordöstlichen Teil von Ehrwald! Man sollte sich mal auf der Seite des österr. Betreibers informieren. Dort sieht man unter dem Punkt „Unsere Seilbahnfamilie “ sehr schnell dasss „Tiroler Zgspitzbahn“ und „Ehrwalder Almbahn“ zwei völlig verschiedene Bahnen sind! Die Almbahn fährt nicht auf die Zugspitze!

Schreibe einen Kommentar zu Samuel Schneider Antworten abbrechen

Ja, ich habe schon auf der FAQ Seite nach einer Antwort gesucht.