Sicher und entspannt
über den Jubiläumsgrat

Genieße einfach deine Bergtour und überlasse den Profis die Planung und die Verantwortung. Endlich Sicherheit bei der Wegfindung, den Wetterverhältnissen, der Ausrüstung und den Gegebenheiten vor Ort.

Franz und sein Team kann ich einfach nur empfehlen. Bei einigen Stellen war ich schon etwas unsicher und ich war froh, dass ich auf so eine Führung zurückgreifen konnte.

SAMUEL

Blogger

SICHERHEIT

Ein staatlich geprüfter Berg-/Bergwanderführer mit Umgebungskenntnis begleitet dich auf der kompletten Tour und hilft dir durch alle schweren Stellen.

SPAR-FAKTOR

Du bekommst, wenn nötig, aktuelle und passende Klettersteigausrüstung von Salewa als kostenlose Leihgabe.

ENTSPANNUNG

Du kannst dich zurücklehnen und komplett auf die Tour konzentrieren. Keine komplizierte Tourenplanung oder Wegfindung.

Tourablauf – eine spektakuläre
Gratüberschreitung

Zuerst einmal fahrt ihr mit der Seilbahn Zugspitze auf das Zugspitzplateau. Der Jubiläumsgrat führt direkt über den Grat hinüber zur Alpspitze.

Der erste Teil der Strecke führt von der Zugspitze über die Innere Höllentalspitze bis zur Abzweigung zur Knorrhütte. Danach geht ihr über die Mittlere Höllentalspitze an der Höllentalgrathütte vorbei über die Äußere Höllentalspitze, die Vollkarspitze und den Hochblassen bis zur Alpspitze.

Der Abstieg erfolgt über die Alpspitzferrata zur Bergstation der Osterfelderbahn. Dort fahrt ihr mit einer der letzten Bahnen wieder zurück nach Garmisch.

In Garmisch angekommen geht es mit der Zahnradbahn oder dem Taxi wieder zurück an den Parkplatz am Eibsee.

Buchungsformular

Charakter der Tour

Der Jubiläumsgrat gehört zu den spektakulärsten Gratüberschreitungen der Ostalpen, ist allerdings kein
reiner Klettersteig. Über eine Gratlänge von 5 km zeichnet sich die Tour durch schwierige Klettersteigpassagen und permanente Ausgesetztheit aus. Damit ist der Jubiläumsgrat auch für erfahrene Bergsteiger immer noch eine Herausforderung die man keinesfalls unterschätzen sollte.

Anforderungen

Am Seil unseres ortskundigen Bergführers wird der Traum vieler Bergsteiger endlich greifbar! Trotzdem ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Kondition für bis zu 8 Stunden Kletterei am Grat, Erfahrung mit leichten Klettertouren bzw. Klettersteigen notwendig.

Termine und Preise

  • Termine: Gibt es auf Anfrage.
  • Bergführer: Wird kurz vor der Tour bekannt gegeben
  • Kosten:
    • 589,00 € / Person (max. 1 Person pro Bergführer)
    • Bei Übernachtung im Münchner Haus zzgl. 150,00 €
  • Zusatzkosten: Bahnfahrt Seilbahn Zugspitze & Osterfelderbahn (ca. 65,00 € gesamt), Getränke und Verpflegung, Taxifahrt, evtl. Übernachtung 18,50 € (AV Mitglied) HP ca. 18,50 €, evtl. Taxifahrt vom Kreuzeckhaus zur Alpspitzbahn (Tel. 01717749999)
  • Treffpunkt: Garmisch-Partenkirchen, Talstation der Seilbahn Zugspitze am Eibsee
  • Bei Fragen zu den Rücktrittsbedingungen oder wenn du gerne eine Reiserücktrittsversicherung abschließen möchtest, kannst du das gerne in das Feld „Möchtest du uns noch etwas wichtiges sagen?“ eintragen.

Es bleibt dem Bergführer überlassen, je nach Wetterverhältnissen und dem Leistungsstand der Teilnehmer Programm- oder Tourenänderungen vorzunehmen.

Auch im Winter wird die Tour über den Jubiläumsgrat auf Anfrage geführt.

Corona-Hinweise

Mund und Nasenschutz im Gepäck ist Pflicht. Eventuell kleines Desinfektionsmittel. Bei Übernachtung Sommerschlafsack und Leintuch (oder Hüttenschlafsack) erforderlich.

Ausrüstungsliste

Klettersteigausrüstung (Gurt, Helm, Klettersteigset)
Feste Schuhe
Rucksack min. 25l
Sonnenbrille
Softshelljacke
Softshellhose
Warme Jacke
Witterungsentsprechende Bekleidung
Ein paar Handschuhe z.B . alte Fingerhandschuhe/Radhandschuhe
Eventuell Weste
Mütze/Stirnband
Wechselwäsche
Sonnencreme
Sonnenbrille
Lippenschutz
Tagesproviant (Trinkflasche, Müsliriegel)
Handy
Anfahrtsbeschreibung
Evtl. Kamera

Falls Leih-Ausrüstung benötigt wird, unbedingt bis spätestens 3 Tage vor der Tour schriftlich bestellen (bei Schuhen mit Größenangabe).

Diese Tour ist nicht die richtige für dich?

Kein Problem! Wähle einfach eine andere Tour, die zu dir passt!

Geführte Touren auf die Zugspitze:

Andere geführte Touren im Zugspitzgebiet:

GPS ist schön und gut. Aber als wir einen ortskundigen Bergführer dabei hatten, war ich viel entspannter. Ich konnte mich einfach auf das Bergsteigen an sich konzentrieren.

ANJA

Bloggerin